Montag, 9. September 2013

Johannisbeeren Joghurt Mini Gugls

So, der Urlaub ist vorbei, der Alltag hat uns wieder und ich möchte noch ein leckeres Rezept mit Johannisbeeren nachreichen:
 
 
  • 110g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 90g Zucker
  • 1 Vanillin Zucker
  • 2 Eier
  • 160g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 70g Joghurt Natur
  • 80g Johannisbeeren
  • 1 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
Die Butter mit den Eiern und dem Zucker schaumig rühren. Das Salz, Mehl, Backpulver und Joghurt unterrühren. Als letztes vorsichtig die Johannisbeeren unterheben und den Teig in die gefettete
Mini Gugl Form füllen.
Bei 175° ca. 20 min backen
Gesehen bei Pink Sugar

Montag, 29. Juli 2013

Blogpause im August

So meine Lieben, im August wird es hier etwas ruhiger werden.
Die Jungs haben Ferien, wir fahren an die Nordsee und überhaupt müssen wir unbedingt den Sommer genießen und die Seelen baumeln lassen.



Deshalb gibt es im August eine kleine Blogpause.

Dafür dürft ihr schon auf den September gespannt sein, ich hab schon tolle Ideen.

Also ich wünsche euch einen wunderschönen, sonnigen, warmen, August mit leckeren Erfrischungen :-)

Bis bald

Donnerstag, 25. Juli 2013

Zusammen schmeckts besser

Deshalb habe ich meine liebe Tauschpartnerine Indira von Indiras Sugercakes (ist es nicht wahnsinn was Indira alles drauf hat??) zu einem virtuellen Mädelsabend eingeladen.

Aufgetischt wurde das hier:


Zum Erdbeerlimes gab es noch Sesamkrokant, Mini Johannisbeer Gugls und frische Beeren mit selbstgemachtem Lavendelzucker. Da man die Beeren aber so schlecht verschicken kann, musste sich die Indira selbst besorgen :-)

Ich glaube meiner Tauschpartnerin hat mein Paket gefallen, zumindest hat sie das  in der ein oder anderen Mail geäussert, die wir gewechselt haben. :-)

Das Bild stammt auch von ihr, es hat mir so gut gefallen, dass ich sie gefragt habe, ob ich es nicht für meinen Blog verwenden darf :-)

Das Rezept für den Sesamkrokant möchte ich euch heute gleich noch mit verraten, diesen fand :-) die liebe Indira nämlich besonders lecker.

Also ganz einfach:
6 EL Sesam mit 6 EL Zucker und 1 Teel. Butter in einer beschichteten Pfanne erwärmen, den Zucker unter leichtem Rühren karamellisieren lassen. Dann auf ein Backblech mit Backpapier schütten und dünn verstreichen.
Nach dem Abkühlen in Stücke brechen und schmecken lassen :-)


Tomaten Tarte mit Kirschtomaten


  • 150 g Parmesan
  • 150 g Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g kalte Butter
  • 4 Eier
  • 650 g Kirschtomaten
  • 200 g Schmand
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 50 g rohen Schinken (z.B. Parmaschinken)

Das Mehl mit 75g Parmesan, der Butter, einem Ei und etwas Salz zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Das geht am besten mit einem Knethaken und später mit den Händen. Zugedeckt ca. 30 Minuten lang kalt stellen.

Die Tomaten waschen und alle halbieren. Wenn sie sehr nass sind, auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen oder leicht abtupfen. Den Schmand und die restlichen 3 Eier verrühren und alles gut würzen. Jetzt den restlichen Parmesan und den Basilikum unterrühren.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in die gefettete Form legen, dabei den Rand ca. 2 cm hoch drücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Tomaten hineingeben und ca. 2/3 des klein geschnittenen Schinkens dazwischen verteilen. Die Schmandmischung darüber gießen und mit dem restlichen Schinken belegen.

Gesehen habe ich dieses leckere Rezept bei Penne im Topf

Dienstag, 23. Juli 2013

Der Gewinner ist gezogen.....

Ich verkünde hiermit ganz feierlich, den Gewinner der Riesen Cupcakeform. Die Form geht an....


Sinnes Freuden

"Das ist ja toll! Ein solcher Riesenmuffin bzw. Cupcake wäre der Hit auf jeder Geburtstagsfeier. Da passt dann auch mehr als nur eine Kerze drauf. "

Herzlichen Glückwunsch

Mittwoch, 10. Juli 2013

Vanilleeis mit Erdbeer Limes

Habt ihr schon gesehen, dass "Maria wieder etwas sucht"???

Ein leckeres Dessert aus Mövenpick +1
D. h. eine weitere Zutat darf zu dem Eis gemischt werden.

Meine Idee dazu:  Vanilleeis mit Erdbeer Limes 


Dazu einfach 2 Kugeln Vanilleeis in ein schönes Glas geben, mit Erdbeer Limes auffüllen, mit Minze garnieren und schmecken lassen. Ein schnelleres Dessert gibt's doch fast nicht oder???

Das Rezept für einen richtig leckeren Erdbeer Limes findet ihr hier.
Wenn Kinder mitessen, dann einfach etwas Erdbeersirup mit Wasser verdünnt nehmen.


Dienstag, 9. Juli 2013

Erdbeerkuchen vom Blech mit Puddingflecken

Heute gibt's wieder mal ein richtig leckeres Erdbeerkuchen Rezept.
Ihr braucht dafür:


  • 1 Pck. Vanillepudding
  • 2 EL Zucker
  • 300g Zucker
  • 600g Erdbeeren
  • 475g Butter
  • 500g Mehl
  • 1 Vanillinzucker
  • 6 Eier
  • 1 Pck. Backpulver

Als erstes den Pudding nach Anleitung mit den 2 EL Zuckern kochen und abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Erdbeeren putzen und kleinschneiden.
Den Zucker mit dem  Butter schaumig rühren und die Eier nach und nach unterrühren. Mit einem Schneebesen das Mehl unterheben und als Letztes vorsichtig die Erdbeeren untermengen.

Die Masse auf ein gefettetes Blech geben und viele Mulden in den Teig drücken um darauf den abgekühlten Pudding zu geben. Als Letztes noch mit 1 EL Zucker bestreuen und bei 175° ca. 45 min backen.

Nudeln mit Erdbeersoße

Heute gibt's ein Rezept für ein ungewöhnliches Rezept, aber mein Jungs waren so begeistert, dass ich es euch unbedingt verraten muss.

  • 250g Nudeln, in Salzwasser gekocht
  • 25g Butter
  • 200g Erdbeeren
  • 50g Zucker und etwas Vanille
  • 1 Becher Schmand



Die Butter zu den gekochten, heißen Nudeln geben und unterrühren.

Die Erdbeeren klein schneiden und mit dem Zucker und der Vanille bestreuen. Nach ca. 15 min den Schmand unterrühren und auf die warmen Erdbeeren geben.

Zugegeben es hört sich äußert seltsam an, aber es schmeckt wirklich lecker.
Traut ihr euch, das auszuprobieren??

Donnerstag, 4. Juli 2013

Minz Sirup

Die Minze auf meinem Balkon wucherte so stark dass ich unbedingt eine größere Menge verarbeiten musste. Ich habe mich fürs erste für einen leckeren Minz Sirup entschieden, den ich sicherlich auch prima für meinen Tea-Jay verwenden kann.



 
Ihr braucht dafür:
  • 100g Minze (Ich hatte Schoko- und Erdbeerminze)
  • 2l Wasser
  • 2 P. Zitronensäure
  • 1400g Zucker
Als erstes wir die Zitronensäure mit dem Zucker ins kalte Wasser gerührt, da hinein kommt jetzt die frische Minze.
Das ganze wir aufgekocht und darf für ca. 5 Minuten köcheln.
Jetzt muss der Sirup einen Tag ziehen und wird dann durch ein Tuch abgeseiht und nochmals aufgekocht. Den Sirup entweder noch ein bisschen grün einfärben oder so wie er ist in Flaschen füllen und schnell verschließen.

Superlecker schmeckt auch Wasser mit Crushed Ice und einen Schuß Minz Sirup -  Richtig erfrischend

Freitag, 28. Juni 2013

Zeit für ein Geschenk für euch :-)

So, meine Lieben, heute habe ich mal wieder was für euch.
Heute wurden die 600 Likes bei Facebook geknackt, mein Blog hat 80 "Verfolger" und bald werden die 60.000 Klicks auf meinen Blog voll -  Wenn ihr euch da nicht eine kleine Belohnung verdient habt, dann weiß ich auch nicht :-)


 
 
Wie gefällt euch denn so ein riesen Cupcake???
Gut?? Ja, prima, dann hinterlasst mir einfach unter diesem Post einen Kommentar mit eurer spontanen Idee für so einen Riesen, natürlich würde ich mich auch freuen, wenn ihr meine Seite verfolgt und mit ein bisschen Glück könnt ihr, eine Silikonform für solch einen Riesen Cupcake gewinnen.
 
 
 
Hier nochmal die Teilnahmebedingungen:
  • Ihr seid mind. 18 Jahre alt
  • Ihr habt eine Versandadresse in Deutschland
  • Ihr hinterlasst unter diesem Post einen Kommentar mit einer spontanen Idee
    für einen Riesen Cupcake und eurer E-Mail Adresse.
  • Kommentare können bis 21.07.13 hinterlassen werden,
    danach wird der Gewinner von mir ausgelost und benachrichtigt.
 
Ich freue mich über viele Kommentare.
 
Bis bald und viel Glück
eure Moni
 
 
 

Donnerstag, 27. Juni 2013

Miniküchlein mit Pfirsich

Für den spontanen Kaffeebesuch sind diese kleinen Kuchen bestens geeignet:


Ihr braucht dazu:
  • 4 Eier
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Öl
  • 2 Becher Zucker
  • 3 Becher Mehl
  • 1 Tasse Limonade
  • 1 Backpulver
  • 1 Dose Pfirsich

Aus den o. g. Zutaten einen Rührteig herstellen und in diesen Förmchen (klick) bei 175° ca. 25 min backen.

Das o. g. Rezept hat bei mir für die 12 kleinen Förmchen und eine Kastenform (die braucht natürlich länger zum Backen, ca. 40 min)  gereicht.

Diese Küchlein sind bei uns absolute Lieblingskuchen.

Viel Spaß beim Nachbacken :-)




Freitag, 14. Juni 2013

Tarte au Chocolat

Am vergangenen Wochenende gabs bei uns eine leckere Schoko Tarte


Ich habe meine rechteckige Tarteform genommen und mit dem übrigen Teig noch eine 6er Muffinform ausgelegt und so runde Tartes gemacht.

Für den Mürbteigboden:
  • 1 Ei
  • 80g Zucker
  • 90g Butter
  • 180g Mehl
  • 1Teel Backpulver
  • 1 Prise Salz
Für die Schokomasse:
  • 250 ml Sahne
  • 250g Schokolade (auf gute Qualität achten)
  • 20g Butter
  • 1 Ei
  • 80ml Milch

Den Mürbteig ausrollen und in die Form legen, danach richtig oft mit der Gabel einstechen (damit beim Backen die heiße Luft einen Weg nach draußen findet) und für ca. 10 min vorbacken.
In der Zwischenzeit die Sahne mit der Butter aufkochen, von Herd nehmen und die Schokolade darin schmelzen. Das Ei mit der Milch verquirlen und zur Schokosahne geben. 
Das Ganze dann auf den vorgebackenen Mürbteig geben und nochmals ca. 15 min bei 175° backen. 

Nach dem Abkühlen mit Sahne verzieren und servieren.

Dienstag, 4. Juni 2013

Obstkuchen eBook zu gewinnen

Es gibt ein tolles neues eBook übers Backen auf dem Markt, nämlich das hier:

https://itunes.apple.com/de/book/obstkuchen/id653401893?l=de&ls=1

Na was sagt ihr?? Wollt ihr eins haben?? Dann nichts wie los und bis Sonntag einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen.

Unter allen Kommentaren verlose ich ein Obstkuchen eBook


Gestern wurde also ausgelost und gewonnen hat:
Eva (Deichrunner's Küche)
Herzlichen Glückwunsch,
schreib mir doch bitte eine Mail, dann kann ich dir den Gutscheincode zukommen lassen.

An alle anderen, danke fürs mitmachen :-)

Dienstag, 21. Mai 2013

Mango - Kirsch Eistee

Für diesen leckeren Eistee, den ich natürlich in meinem Tea-Jay on the Rocks von Samova gemacht habe, braucht ihr:
  • 4 Teel. losen Früchtetee ( ich hab Maybe Baby von Samova genommen)
  • 120 ml Mango - Ananas - Saft
  • 5 cl Kirschsirup
  • jede Menge Eiswürfel
  • einige Blätter Süßkraut..
Im oberen Teil des Tea Jay´s den Tee kochen, 3min. ziehen lassen und die restl. Zutaten in die Karaffe geben. Dann den "on the Rocks Effekt" starten und genießen.


Freitag, 17. Mai 2013

Dekorbiskuitrolle mit Erdbeersahne

Nachdem ich so viele Bilder von anderen Bloggern gesehen habe, musste ich natürlich diese Dekor-Biskuit-Sache auch mal ausprobieren





Das Biskuit - Rezept habe ich von hier: Zauberhafte Zuckerwelt

Geschmacklich ist der Biskuit perfekt, nur werde ich das nächste mal das 1 1/2fache Rezept nehmen, denn mir war der Teig etwas zu dünn.

Für die Füllung habe ich ganz einfach, 2 Becher Sahne mit etwas Vanille und Zucker steif geschlagen und in diese 500g kleingeschnittenen Erdbeeren gegeben.



Mein Fazit: Es sieht viel komplizierter aus als es ist, traut euch also ruhig ran :-)

Bis bald


Montag, 29. April 2013

Tea Jay on the Rocks - Apfel-Minz-Eistee

Ich habe es tatsächlich getan und mir den Tea Jay on the Rocks bestellt..
und ich muss euch sagen, er ist wunderbar und wird sicher mein bester Freund im Sommer 2013 :-)

Gerade sitze ich hier und hab ein Glas leckeren Apfel-Minz-Eistee neben mir stehen.

Das Rezept bekommt ihr selbstverständlich auch geliefert.
Aber schaut euch doch erst mal das Video zum Tea-Jay an, seid ihr genauso begeistert????




und jetzt gibts auch mein erstes Eistee Rezept für euch:

  • 3 EL Waldmeistersirup
  • 200ml naturtrüben Apfelsaft
  • Pfefferminztee
  • 1 Spritzer Zitrone
  • jede Menge Eiswürfel

Eiswürfel, Sirup und Saft in die Karaffe geben im Metallteil den Tee aufbrühen und nach ca. 5 Minuten den "on the Rocks - Effekt" starten.
Jetzt nur noch die Kanne leicht kreisen, damit sich alles schön vermischt und schon steht dem eisgekühltem Vergnügen nix mehr im Wege..

Freitag, 26. April 2013

Erdbeermousse

Mit diesem Erdbeermousse habe ich beim Froilein Pink an der 2000 Facebook Fans Verlosung teilgenommen.



Natürlich könnt ihr die Mousse auch in kl. Gläser füllen oder Nocken abstechen und auf Tellern servieren.

Für das Froilein Pink bastelte ich aber aus Push Up Cake Pops ein Froilein Pink :-)

Ihr braucht für das leckere Mousse:

  • 500g Erdbeeren
  • 250g Magerquark
  • 2 Eiweiß
  • 1 Pck. Sofortgelatine
  • n.B. etwas Zucker
Als erstes die Erbeeren pürieren und mit dem Magerquark mischen. Die Sofortgelatine zugeben und dann vorsichtig das steif geschlagene Eiweiß unterheben.
Wenn ihrs lieber süß mögt, könnt ihr jetzt noch ein bisschen Zucker zugeben.

ca. 2. Std. kühlstellen und das luftig, locker leichte Erdbeermousse genießen.

Mittwoch, 24. April 2013

Zitronen Joghurt Torte

So schmeckt der Sommer



Für eine kleine Zitronentorte braucht ihr:
Für den Boden, die Hälfte von diesem Biskuitboden - Rezept

Für die Sahne:
  • 400g Sahne
  • 250g Zitronenjoghurt
  • 50ml Zitronensaft
  • 9 Blatt Gelatine
Die Sahne steif schlagen, und das Joghurt und den Zitronensaft unterrühren. Die eingeweichte Gelatine auflösen und zur Sahne geben.
Einen Tortenring um halbierten Boden stellen und die Hälfte der Sahne drauf verteilen.
Den zweiten Boden drauflegen und die restliche Sahne draufstreichen.

Über Nacht kalt stellen und am nächsten Tag nach Herzenslust verzieren.

Ich hab zum verzieren 1 Becher Sahne und 1 Zitrone benötigt.

 
Diese Torte ist wirklich sehr erfrischen und leicht.
 

Donnerstag, 18. April 2013

Cake Pops mal anders

Bei uns heißen diese kl. Kuchen am Stiel, verkehrte Cake Pops. Verkehrte weil der Stiel nach oben steht.


Dazu einfach MiniMuffins backen, mit Schokolade überziehen, einen Eisstiel reinstecken und verzieren.

Ein leckeres MiniMuffin Rezept gibts hier: Mini Bananen Muffins

Dienstag, 2. April 2013

Kitkat - Smarties Torte

Mit kunterbunten Farben möchte ich jetzt unbedingt den Frühling rauslocken...
 


Diese Kitkat Smarties Torte gabs zum 8. Geburtstag des Sohnemanns.

Dafür einfach einen Schokokuchen backen, diesen mit Schokoganache füllen und einstreichen.
Dann die Kitkat rundherum andrücken und zum Schluß mit den Smarties füllen.

Hier gibts das Rezept für den Schokokuchen

Für den Ganache 400ml Sahne heißmachen, darin 400g Vollmilchschokolade schmelzen und über Nacht in den Kühli stellen. Am nächsten Tag wird die Masse aufgeschlagen und als Füllung und Kleber an den Schokokuchen gestrichen (den Ganache ca. 1 Std. vorm Aufschlagen aus dem Kühli holen)



Eine Kalorienbombe, aber ziemlich lecker.... :-)

Samstag, 30. März 2013

Frohe Ostern

Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest
 

Diese Eierküken habe ich zusammen mit den Jungs gebastelt.
Dazu einfach die gefärbten Eier mit Augen und Schnabel bekleben (geht gut mit Milch) und mit einem schwarzen Stift die Augenbrauen und Wimpern aufmalen.
Für die "Eierbecher" hat mein kleiner Tonpapier bestempelt und dann in Streifen geschnitten. Hinten hab ich das ganze einfach zusammengetackert.
 
Gesehen habe ich das bei Cakes, Cookies and more

Freitag, 29. März 2013

Kindheitserinnerungen PamK

Es ist wieder mal Zeit für Post aus meiner Küche
 
Diesesmal war das Thema "Kindheitserinnerungen"
 
Passend dazu habe ich für Isabell eingepackt:
 
Eiskonfekt, das gabs Weihnachten immer bei meiner Oma
 
 
Limokuchen, mein absoluter Kindheitslieblingskuchen :-)
 
 
und Apfelkompott.. dazu frische Pfannkuchen und ich kann meine Kindheit praktisch riechen :-)
 
 
Alles zusammen sieht dann so aus:
 
 
 
Ich hoffe Isabell hat alles geschmeckt und ich freue mich schon auf das Paket von ihr.
 
Die Rezepte kommen nach und nach.

Montag, 25. März 2013

Eierlikörcreme



250ml Sahne, 180ml Eierlikör, 2 Eigelb, 2 EL Puderzucker, 3 Blatt Gelatine

Eigelb mit Puderzucker schaumig rühren. Die Sahne in einer extra Schüssel steif schlagen und mit dem Eierlikör zum Eigelb geben.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dann auflösen und unter die Masse rühren.
Dann kalt stellen und portionieren.

Ist das nicht das perfekte Dessert zu Ostern???

Dienstag, 19. März 2013

Hochzeitstorte

Nach langer Zeit, durfte ich mal wieder eine Hochzeitstorte machen. Gefüllt ist die Torte mit einer leckeren Zitronensahne.
Nach Vorgaben des Brautpaars sollte die Torte nicht so süß werden, deshalb habe ich auf den Fondant verzichtet und die Torte nur mit Sahne eingestrichen.


Von dem Oberteil gibts heute nachmittag noch eine Nahaufnahme, das hat mir nämlich besonders gut gefallen :-)
 
Hier die Nahaufnahme des oberen Stockwerkes:
 

Freitag, 8. März 2013

Frühstückswettbewerb bei der Kindertagespflege Siebenblatt

Hallo zusammen,
diese Woche habe ich einen tollen Wettbewerb entdeckt und da Cathleen immer soo tolle Ideen hat und sich so viel Mühe für die Kleinen macht, muss ich da natürlich dabei sein.
 
Das Lieblingsfrühstück meiner Jungs ist einfach, schnell gemacht und doch ein bisschen gesund :-)
 
Ein Himbeer-Orangen-Smoothie mit einem selbstgebackenem süßen Brötchen
 
Für den Smoothie:
  • 200g Himbeeren
  • 150g Joghurt
  • ca. 200ml Orangensaft
  • nach Belieben etwas Zucker
Einfach alles in den Mixer geben und pürieren, wenn ihr die Kerne der Himbeeren nicht mögt, den Smoothie noch durch ein Sieb streichen, in Fläschchen füllen und servieren.

Die süßen Brötchen werden nach diesem Rezept (klick) gemacht. Aus der Hälfte des Rezeptes werden aber schon jede Menge Brötchen.
Dazu den Teig nach der Anleitung herstellen, zu kl. Kugeln formen und mit einer Schere oben über kreuz einschneiden. Dann wie angegeben backen.

Ich hoffe der Kindertagespflege Siebenblatt gefällt meine Frühstücksidee.

Bis bald

Montag, 4. März 2013

Herzwaffeln am Stiel

 
Endlich bin ich dazu gekommen, mein neues Herzwaffeleisen für Waffeln am Stiel auszuprobieren.
 

Für ca. 20 Waffel-Lollies braucht ihr:
  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 100g Zucker
  • 2 Teel. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 6 Eier
  • 1 1/2 Tassen lauwarme Milch

 
 

Als erstes werden die flüssige Butter, die Milch, die Eier und der Zucker schaumig gerührt. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver unterrühren.

Jeweils einen Eßl. Teig ins heiße Eisen geben und ca. 2 Minuten backen.

Eine Tasse heißen Kakao dazu und fertig ist der perfekte Snack nach einer Schlittenfahrt.

Die Waffeln kamen bei groß und klein sehr gut an. Sohnemann hat schon eine Großbestellung für seinen Geburtstag aufgegeben. :-)

Donnerstag, 28. Februar 2013

KüchenAtlas Blogparade "Heißgetränke"

Auf gehts zur 16. Blogparade beim Küchen Atlas zum Thema Heißgetränke

Küchen-Blogparade bei KüchenAtlas: Heißgetränke

Also ich muss ja sagen, ich habe seit ca. einem halben Jahr ein neues Lieblingsheißgetränk, den Vanille LatteMacchiatto von Dolce Gusto.

Bis ich den probiert hatte, mochte ich überhaupt keinen Kaffee, egal wie zubereitet, ich fand den einfach schrecklich. Aber jetzt brauch ich davon mind. 3 Tassen am Tag :-)

Neben dem Latte mag ich auch noch sehr sehr gerne eine schöne Tasse heiße Schokolade.
Dazu erwärme ich die Milch in einem Topf und gebe einen Schuß selbstgemachten Schokoladensirup zu (Rezept für den Schokosirup (klick)´. Manchmal gibts noch nen Klecks Sahne obendrauf und fertig ist das kleine Träumchen :-)

Bei uns im Haushalt gibt es eine Dolce Gusto, einen Wasserkocher und normale Kaffeemaschine wenn Besuch kommt.

Ein unbedingtes "Muss" bei Heißgetränken ist bei mir, dass ich sie aus einer schönen Tasse trinken kann, am Liebsten mag ich da so richtig große aus dickem Porzellan :-)

Ausserdem nehm ich mir jeden Tag einen Vanille Latte mit auf denWeg zur Arbeit. Dafür hab ich mir extra Mehrweg to-go Becher gekauft. Mein Lieblings "Mitnehmbecher" ist der hier:


Und, was ist euer Lieblingsheißgetränk???

Montag, 25. Februar 2013

turbo schnelle Obst Torte

Diese einfache Obsttorte schmeckt genauso lecker, wie sie schnell geht *hihi*



Ihr braucht dafür:

Für den Biskuitboden:
  • 2 Eier
  • 90 Zucker
  • 100g Mehl
  • 1 Teel. Backpulver
Für den Belag:
  • Obst nach Wahl, ich nehm meistens eine Dose Ananas
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Sahnsteif
  • etwas Vanillezucker

Für den Biskuitboden, die Eier mit dem Zucker schön schaumig schlagen. Dann das Mehl vorsichtig unterheben. In einer gefetteten, gemehlten Springform den Boden bei 200° ca. 10 min backen

Während der Boden abkühlt, könnt ihr schon mal das Obst pürieren und die Sahne steif schlagen.

Das wird dann nacheinander auf den abgekühlten Boden gestrichen, also erst das Obst (ihr könnt da natürlich auch Obst in kl. Stücken drauflegen) und dann die Sahne.

Zum Schluss nur noch mit Schokoraspeln bestreuen und fertig ist die Turbo Torte..



Wenn das Wetter mitspielt und der Boden draussen abkühlen kann, dann braucht man für diese Torte vom "Eier aus dem Keller holen" bis zum "auf den Tisch stellen" gerade mal 25 Minuten :-) perfekt oder??

Mittwoch, 13. Februar 2013

Buttermilch Kirsch Kuchen

Für ein Blech von diesem super leckeren und saftigen Kuchen braucht ihr:
 


  • 600 g Mehl
  • 1 1/2 Päckchen Backpulver
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 500 ml Frucht-Buttermilch (Orange)
  • 1 Päckchen Schoko-Tröpfchen
  •  1 Glas Kirschen
  • 100 g Schlagsahne

  • Puderzucker zum Bestäuben


  • Die Kirschen abtropfen lassen.
    Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz in einer Rührschüssel mischen. Eier und Buttermilch zufügen und mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren. Schoko-Tröpfchen und Kirschen unterheben. Teig auf eine gut gefettete Fettpfanne des Backofens (32x39 cm) geben und glatt streichen.
    Im vorgeheizten Backofen 175 °C ca. 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen,  und sofort die Sahne gleichmäßig über den noch warmen Kuchen gießen.
    Den Kuchen auskühlen lassen und anschließend nach Belieben dünn mit Puderzucker bestäuben.


    Dienstag, 5. Februar 2013

    Schoko Birnen Sahnetorte (Schoko Willi)

    So, meine Lieben, heute gibts endlich mal wieder ein Rezept für eine richtige Torte :-)

     Für eine Torte mit 26cm Durchmesser braucht ihr:
    Für den Biskuit:
    • 4 Eiweiß
    • 180g Zucker
    • Vanille 
    • 2 Eßl. Wasser
    • Schale von 1/2 Zitrone
    • 4 Eigelb
    • 80g Mondamin
    • 120g Mehl
    • 2 Teel. Backpulver


    Für die Füllung:
    • 1 Dose Birnen
    • 800ml Sahne
    • 2 Pck. Gelatine
    • 200g Vollmilchschokolade
    Für den Birnenpudding:
    • 200g Birnensaft
    • 30g Zucker
    • 15g Mondamin
    • 1 Eigelb
    • Saft einer halben Zitrone


    Zum Verzieren:
    • 200g Sahne
    • 1 Pck. Sahnesteif
    • 2 Birnen aus der Dose oben

    Am Besten am Vortag die Biskuitböden herstellen:
    Eiweiß mit Zucker schnittfest schlagen, Geschmackszutaten zugeben, verquirltes Eigelb und Mehlgemisch auf den Eischnee geben und vorsichtig unterheben.

    bei 225° ca. 20 min backen.
    Wenn der Boden abgekühlt ist, halbieren
    Für die Schoko-Birnen Sahne:
    1. Als erstes die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
    2. Dann aus dem Birnensaft den Birnenpudding kochen. Dazu ca. 120ml Birnensaft mit dem Zucker aufkochen. Im restlichen Saft das Eigelb und das Mondamin anrühren. Wenn der Saft kocht, das angerührte zugeben und abbinden - abkühlen lassen.
    3. Die Sahne steif schlagen
    4. Die Schokolade ins Wasserbad geben und langsam schmelzen lassen
    5. Die Birnenhälften (2 Hälften zum Verzieren aufheben) auf dem unteren Teil des Biskuitbodens verteilen (die Birnen dazu etwas auseinanderdrücken) dann einen Tortenring um den Boden stellen
    6. Den abgekühlten Birnenpudding in die Sahne geben
    7. Die Gelatine auflösen und unter die Birnensahne rühren
    8. Die Hälfte der Sahne wird jetzt auf die Birnen und den Boden gestrichen, dann kommt der zweite Boden drauf und wird leicht angedrückt
    9. Die geschmolzene Schoki unter die Birnensahne heben, wenn die Sahne grieselig wird, einfach ein kl. wenig erhitzen
    10. Die Schoko-Birnen-Sahne auf dem zweiten Boden verteilen, glattstreichen und am Besten über Nacht kühl stellen

    Am nächsten Tag den Tortenring lösen und die Torte mit Sahne einstreichen und verzieren.
    

    Montag, 28. Januar 2013

    kleines Erdbeer Glück


    Mit diesen kleinen Mini Erdbeer Gugl nehme ich am Wettbewerb von Claudia teil.



     

    Das Rezept gibts hier:

    Die Aufgabe des Wettbewerbs bestand darin, einen Eierkarton zu verzieren, und diesen mit 6 leckeren Mini Gugls an den zugewiesenen Tester zu schicken.

    Ich hoffe Mareike, die meine Gugls verkosten darf, schmeckt das kl. Erdbeer Glück





    Ich würde mich freuen, wenn ihr noch hier vorbeischauen und meine Gugls bewerten könntet.
    Die Bewertungskriterien findet ihr ebenfalls auf der Pinterest Seite


    Danke und bis bald

    eure Moni

    Freitag, 25. Januar 2013

    Orangen Schoko MIni Gugl

    Zur Einstimmung auf den Gugl-Wettbewerb von Claudia gibts mal wieder ein Mini-Gugl Rezept von mir :-)

    Für ca. 18 Minis braucht ihr:

    • 70g dunkle Schoki, geschmolzen
    • 60g Butter
    • 70g Zucker oder 7g Stevia
    • 4 Umdrehungen aus der Vanille Mühle
    • 50g Mehl
    • ca. 5 Eßl Orangensaft
    • 1 Ei
    Aus den obigen Zutaten rührt ihr einen glatten Teig zusammen, gebt diesen in Mini Gugl Formen und backt das ganze bei 175° für ca. 10 Minuten.

    Nach dem Backen noch jeweils mit einem Teel. Orangensaft beträufeln und abkühlen lassen.

    Jetzt nur noch mit Puderzucker bestreuen und fertig :-)

    Montag, 21. Januar 2013

    Apfelkuchen mit Vanille

    Heute habe ich mal wieder ein "Immer-Rezept" für euch. Diesen Kuchen gibts bei uns ziemlich oft, da er ratzfatz fertig ist und echt lecker schmeckt. Ihr braucht dafür:
    • 1 Ei
    • 80g Zucker
    • 90g Butter
    • 180g Mehl
    • 1Teel Backpulver
    • 1 Prise Salz

    .
    • ca. 5 Äpfel
    • 600g Sahne oder 300g Milch und 300g Sahne
    • 1 Päckchen Vanillepudding

    Aus den oberen Zutaten einen Mürbteig kneten und eine Springform damit auslegen. Auch am Rand den Mürbteig ca. 3 cm hoch legen.
    In den Mürbteig kommen dann die geschälten und in Scheiben geschnittenen Äpfel.

    Der Vanillepudding wird statt mit Milch, mit Sahne nach Anleitung gekocht und über die Äpfel gegossen. Jetzt den Kuchen nur noch bei ca. 175° für 50 min backen und abkühlen lassen.

    Ihr werdet sehen, so schnell wie dieser Apfelkuchen gebacken ist, ist er auch verputzt :-)

     

    Montag, 14. Januar 2013

    Gesunde Küche - Gesunde Vorsätze???

    Habt ihr eigentlich einen Vorsatz für das neue Jahr??
    Also ich nehme mir ja immer wieder vor, einfach gesünder zu leben. Mehr Obst und Gemüse zu essen und vorallem mehr pures Wasser zu Trinken :-)
     
    Genau zu diesem Thema gibt es gerade eine Blogparade, bei der ihr auch noch einen guten Zweck unterstützen könnt. Ich bin deshalb sehr gerne bei der 15. Blogparade Küchenausstattung  dabei.
     
    Küchen-Blogparade bei KüchenAtlas: Gesund Kochen
     
     Hier die Fragen, und meine Antworten dazu:
     
     
    - Hast du dieses Jahr Vorsätze für gesünderes Leben gefasst?  Ja, ich möchte einfach mehr Obst und rohes Gemüse essen


    - Hast du ein besonders gesundes (Lieblings-)Rezept?  Ja, auf jeden Fall ist mein gesundes Lieblingsrezept das meiner Salattorte (klick). Wenns die gibt, wird gleich doppelt soviel Salat gegessen.


    - Hast du eine besonders gesunde (Lieblings-)Zutat? Zucchini, ich liiiieeebe Zucchini (pobiert mal diese leckere Suppe hier, dann wisst ihr warum :-)


    - Welche Tipps und Tricks rund um die gesunde Küche hast du? Abwechslungsreich kochen und das Gesunde "hübsch" verpacken oder für die Jungs püriere ich auch gerne mal Karotten und Zwiebeln in die Bratensoße, ganz nach dem Motto, was nicht gesehen wird ist auch nicht drin *hihi*


    - Welche speziellen Kochgeräte (z.B. Entsafter) hast du für deine gesunde Ernährung in der Küche? Ganz wichtig, mein Mixer-Aufsatz der neuen Küchenmaschine, damit lassen sich super leckere Smoothies herstellen. Nicht zu vergessen meine Tefal ActitiFry,die Friteuse ohne Fett :-)und wenn ich die Äpfel, Karotten oder Gurken für die Jungs mit versch. Dekomessern herrichte, also z. B. Gurken in Blumenform oder Äpfel mit eingeschnitzem Muster, dann werden diese doch gleich viiiieel lieber verputzt :-) 
     
     
    "Spende pro BeitragDa wir im Dezember leider nur 120 Euro Spendengelder sammeln konnten, wollen wir die Aktion, dass wir pro Beitrag spenden auch diesen Monat fortsetzen. Daher werden wir für jeden angenommenen Beitrag 10 Euro an eine gemeinnützige Organisation spenden. (Wir limitieren das zunächst auf 100 Beiträge. Wir behalten uns vor, Beiträge auszuschließen, die keinen inhaltlichen Beitrag liefern, sondern nur eine Spende oder einen Gewinn auslösen sollen.) Auch dieses Mal sucht ihr euch wieder heraus, an welche Organisation wir für euren Beitrag spenden."
     
    Das ist eine ganz tolle Aktion, die ich hiermit sehr gerne unterstütze. Macht doch auch mit.

    Freitag, 11. Januar 2013

    Cookies Grundrezept

    Heute verrate ich euch mein Standard Cookie Rezept, dass ihr nach Belieben abändern könnt.



    2 Eier, 250g Butter, 300g Zucker, 1 Vanillezucker, 400g Mehl, 1 Backpulver, 100ml Milch

    entweder Eierlikör, Schokostückchen, Schokodrops, weiße Schokolade, Kakao + etwas Milch, Smarties

    Aus den ersten 7 Zutaten einen Teig herstellen und nach Belieben mit diversen Sachen verfeinern. Für die Cookies auf dem Bild habe ich einfach in den Grundteig etwas Eierlikör und eine halbe Pck. Schokoblättchen gegeben. 

    Mit einem Eßlöffel kl. Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und bei 175° 12 min backen. 


     
     


    Donnerstag, 3. Januar 2013

    Zucchini-Räucherlachs-Röllchen


    Das war unsere Weihnachtsvorspeise, die war so lecker, dass ich sie euch unbedingt zeigen muss:
     

     
    Für 8 Personen braucht ihr:
     
    400g Räucherlachs
    1 Bund Lauchzwiebel
    1Apfel
    Salz, Pfeffer,
    Honig und Senf nach Geschmack
     
    2 kl. Zucchini
     
    Schnittlauch
     
     
    Als erstes müsst ihr den Lachs, die Lauchzwiebeln und den Apfel in schön kleine Würfel schneiden und alles gut vermischen.
     
    Die Zucchini nach dem Waschen in lange Scheiben schneiden ( ich hab das mit der Brotmaschine gemacht :-)  und in einer beschichteten Pfanne kurz anbraten und wieder abkühlen lassen.
     
    Die Füllung nun mit Salz, Pfeffer, Honig und Senf abschmecken und auf die Zucchini geben.
     
    Diese aufrollen und mit einem Schnittlauchstiel zusammenbinden.
     
     
    Passend zur Weihnachtszeit gabs bei uns dazu Sternentoast.
     
    Dieses tolle Rezept ist mein zweiter Beitrag zum Küchenplausch Event:
     
     

    Natürlich wünsche ich all meinen Lesern ein wunderschönes, glückliches, gesundes neues Jahr 2013