Freitag, 27. Juli 2012

Schwarzbeerkuchen mit Streusel

Endlich haben wirs geschafft und waren im Wald beim Schwarzbeeren sammeln oder kämmen oder was macht man mit Schwarzbeeren eigentlich???

Naja, jedenfalls haben wir selbst welche aus dem Wald geholt :)

Neben einer leckeren Marmelade durfte der Kuchen natürlich nicht fehlen. 




Für ein Blech (nicht die Form die ich benutzt habe) braucht ihr:

500g Mehl, 1 Pck. Hefe, 120ml lauwarme Milch, 2 Eier, 80g Zucker, 100g weiche Butter, eine Prise Salz 
1kg Schwarzbeeren (Heidelbeeren)
Für die Streusel:
200g Mehl, 150g Zucker, 150g flüssige Butter, 1 Msp. Zimt

Als erstes kommen die flüssigen Zutaten in die Schüssel und die festen obendrauf.  Dabei solltet ihr nur darauf achten,  dass sich die Hefe und das Salz nicht direkt berühren. 

Alles zu einem glattem Teig verkneten und gehen lassen. Nach ca. 45 min, hat sich der Teig verdoppelt und ist bereit fürs Ausrollen. 

Den ausgerollten Teig auf ein gefettetes Blech legen und mit Semmelbrösel bestreuen, damit der Kuchen nicht durchweicht weil die Schwarzbeeren ziemlich saften.
Die Schwarzbeeren auf das Paniermehl und mit Streuseln (Anleitung für die Streusel) bedecken. 

Bei 175° ca. 40 min backen. 


Auf den noch heißen Kuchen großzügig eine Zimt-Zucker-Mischung streuen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen