Mittwoch, 27. Juni 2012

Schwarzwälderkirsch Cupcakes

Alle in meiner Familie lieben Schwarzwälder Kirsch Torte. Das Problem ist, ich hasse es, die zu machen. Ich hab keine Ahnung wieso, aber es geht einfach nicht. Vielleicht weil ich Schnaps in Sahne einfach "brrr..schüttel" finde :-)

Also hab ich mir überlegt, dass man diesen Klassiker doch sicherlich auch als Cupcake verbacken kann, denn da macht das Verzieren der kleinen Törtchen schon hundert mal mehr Spaß als das einfache Geschmiere einer Torte.

Das ist dabei rausgekommen:



Die abgezogenen Kirschen am Besten am Vortag schon machen. 
Dafür braucht ihr 350 ml Kirschsaft, 3 EL Zucker, 30g Speisestärke, 1 Glas Schattenmorellen, 3 EL Kirschwasser

Vom Kirschsaft ca 70ml nehmen und darin die Speisestärke anrühren. Den restlichen Saft mit dem Zucker aufkochen. Wenns kocht, das Stärkegemisch zugeben und abbinden. In die noch heiße Masse die Kirschen geben abdecken und abkühlen lassen. In die abgekühlte Masse das Kirschwasser rühren.

Für die Cupcakes habe ich einfach mein Lieblingschokomuffinsrezept genommen:
100g Butter, 50g dunkle Schokolade, 130g Zucker, 2 Eier, 1 Teel Backpulver, 180g Mehl, 3 EL Kakao, 100ml Milch, 

2 Becher Sahne, 2 Pck. Sahnesteif, Vanillezucker,

Die Butter mit der dunklen Schokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen und nach und nach die Eier unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen zu der Buttermasse geben und mit der Milch unterrühren. 

In Muffinförmchen geben und bei 180° ca. 20 min backen.

Die fertigen Küchlein auskühlen lassen. Mit einem Messer oder einem Teelöffel einen Keil aus den Muffins lösen. In diesen Keil werden jetzt die abgezogenen Kirschen  gegeben. 

Die kalte Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen und auf die Küchlein spritzen. Mit Schokoraspeln oder frischen Kirschen verzieren. 

Ich hatte ca. 1/4 der Kirschmasse übrig, da hab ich einfach den angedickten Kirschsaft rausgelöffelt und diesen in die steif geschlagene Sahne gegeben. Auch das hat als Topping super lecker geschmeckt.

Ich finde die schmecken viel besser als ne richtige Schwarzwälderkirsch Torte :-) Auch die Variante ohne Alkohol kann ich nur empfehlen, die schmeckt mir sogar noch viiieel besser. 



Kommentare:

  1. mal abgesehen vom leckeren inhalt - die muffin-ständer sind ja niedlich! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, die waren ein Schnäppchen, 12 Stück für 3,99 :-) Bin ich beim stöbern für den Kindergeburtstag drübergestolpert

      http://www.kids-party-world.de/kindergeburtstag-mottoparty-nach-themen-sortiert/dinosaurier-party/12-mini-muffinstaender-weiss/a-808647/

      Löschen
  2. Ja Herrlich, sowohl CupCakes als auch die Ständer!!! Und SchwarzwälderKirschmuffins sind auch viel Besser essbar als so ne riesige matschige Torte *g*

    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  3. da hast du recht, und wenn wenig Leute sind, kann man das Rezept einfacher halbieren wie bei ner Torte.. Cupcakes sind einfach genial, gell :-)

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen so lecker aus! Ein Klecks Sahne auf dem Cupcake schmeckt mir immer noch am besten. Dafuer lasse ich jede Buttercreme oder Frischkaese-Frosting stehen.


    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja mir auch, ich kann mich mit dem Frisckäsezeugs auch nicht soo anfreunden :-)

      Löschen